Foto: © Kai Uwe Oesterhelweg

Armando Garcia Schmidt
Projektleiter der Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

Tradition statt Disruption: Die Innovationsfähigkeit der deutschen Unternehmenslandschaft

Deutschland steht im internationalen Wettbewerb. Die Wettbewerbsfähigkeit vieler heimischer Unternehmen spiegelt sich im hohen Wohlstandsniveau wider.

Doch Innovationszyklen werden immer schneller und Innovationsanforderungen komplexer. Bahnbrechende Innovationen finden auf Feldern statt, in denen deutsche Unternehmen und Forscher aktuell wenig beitragen.Gleichzeitig wachsen im internationalen Wettbewerb neue Konkurrenten heran und die Nachfrage nach „Made in Germany“ kühlt zusammen mit der Weltkonjunktur ab.

Vor diesem Hintergrund haben die Bertelsmann Stiftung und das Institut der deutschen Wirtschaft Unternehmen im ganzen Land nach ihrem Umgang mit Innovation befragt. Entstanden ist ein dichtes Bild der Innovationsfähigkeit der deutschen Unternehmen.

Von den Ergebnissen dieser aktuellen Studie ausgehenden wird es in dem Vortrag um folgende Fragen gehen: Wie verteilen sich Innovationsprofile und innovativer Erfolg in der heutigen deutschen Unternehmenslandschaft? Welches betriebliche Innovationsprofil bestimmt über eine erfolgreiche Innovationstätigkeit? Welchen Einfluss hat das Innovationsprofil auf Aspekte wie den digitalen Reifegrad oder die Produktivität der Unternehmen? Und schließlich: Was muss getan werden, um die deutsche Volkswirtschaft wieder innovativer zu machen?